Home Sport Klarer Sieg gegen Eulen Ludwigshafen
Sport - 12.05.2019

Klarer Sieg gegen Eulen Ludwigshafen

Kurz vor dem Finalturnier um den EHF-Pokal übt Berlins Handball-Bundesligist erfolgreich gegen Ludwigshafen. Hans Lindberg gelingt Historisches.

Das freut auch Fuchsi. Berlins Siebenmeter-König Hans Lindberg zielte auch gegen Ludwigsburg genau.

Die Füchse Berlin haben sich am Sonntag für das Finalturnier um den EHF-Pokal am kommenden Wochenende warmgeworfen. Vor 7485 Zuschauern in der heimischen Max-Schmeling-Halle setzte sich die Mannschaft von Trainer Velimir Petkovic erwartungsgemäß klar gegen den Tabellenletzten der Handball-Bundesliga, die Eulen Ludwigshafen, durch. 32:20 (17:11) hieß es nach 60 einseitigen Minuten. Weil die Mitbewerber der Berliner aus Melsungen und vom Bergischen HC bereits tags zuvor Punkte gelassen hatten, sind die Füchse plötzlich auch wieder mittendrin im Kampf um die Europapokalplätze. Alle drei Vertretungen liegen nach Pluspunkten gleichauf.

So eng wie im Kampf um die Europapokal-Plätze geht es seit Sonntag übrigens auch wieder an der Tabellenspitze zu: Nach einem 20:18-Sieg des THW Kiel im Topspiel gegen die SG Flensburg-Handewitt zog der deutsche Rekordmeister bei nun einer Partie mehr nach Pluspunkten mit dem Titelverteidiger gleich. Auch die Meisterschaft dürfte also aller Voraussicht bis zum letzten Spieltag im Juni spannend bleiben.

In Berlin ließen die Füchse zu keinem Zeitpunkt Zweifel aufkommen, wer das Feld als Sieger verlassen würde. Von Beginn an drückten sie aufs Tempo und erspielten sich schnell ein solides Polster (11:5/20. Minute). Kapitän Hans Lindberg gelang dabei sogar Historisches: der Treffer zum zwischenzeitlichen 9:5 bedeutete für Lindberg den 875. erfolgreich verwandelten Siebenmeter seiner Karriere; damit liegt der Däne in dieser Kategorie nun gleichauf mit Martin Schwalb auf Rang zwei hinter Rekordhalter Lars Christiansen.

Nach dem Seitenwechsel konnten sich die Gastgeber den Luxus erlauben, mit Blick auf das kommende Wochenende zu rotieren und Kräfte zu schonen; alle Ersatzspieler kamen auf ihre Einsatzminuten, ohne dass der 18. Saisonsieg auch nur ansatzweise in Gefahr geriet. Erfolgreichster Werfer auf Seiten der Berliner war Hans Lindberg mit neun Treffern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Hockenheim: Angriff auf Amtsinhaber überschattet OB Wahl

Attacke auf Oberbürgermeister: Das ist der Tatort, das sagt die Polizei, so geschockt reag…