Home Sport Union holt Andrich aus Heidenheim
Sport - 17.06.2019

Union holt Andrich aus Heidenheim

Im Tagesspiegel-Interview hinterfragt Beeck die Vereinspolitik. Manager Oliver Ruhnert präsentiert derweil zwei neue Stürmer. Mehr im Blog.

Tschüss, Heidenheim. Der Potsdamer Robert Andrich wechselt zum 1. FC Union.

+++ Angreifer Ingvartsen kommt +++ Union verkündet die ersten Transfers +++ Manager Oliver Ruhnert lässt sich keinen Druck machen +++ Party-Marathon für die Aufstiegshelden +++ Der 1. FC Union schafft das achte Köpenicker Weltwunder
+++

Redaktionell

Redaktionell

Neueste zuerst

Älteste zuerst

Highlights

Neuen Beitrag anzeigen

Neue Beiträge anzeigen

Kein Beitrag vorhanden

17. Juni 2019 16:10

Louis Richter

Der nächste Neue: Union holt AndrichUnion verstärkt weiter den Kader und verpflichtet Robert Andrich vom 1. FC Heidenheim. Der gebürtige Potsdamer durchlief alle Jugendteams von Hertha BSC. Über Dynamo Dresden und Wehen Wiesbaden führte sein Weg dann nach Heidenheim. Dort lief er 27 Mal auf, traf viermal und bereitete drei Tore vor.
„Mit Union in der Bundesliga zu spielen, ist ein Traum. Ich freue mich sehr darauf, nach Berlin zurückzukehren und gemeinsam mit dem Verein den nächsten großen Schritt gehen. Deutschlands Top-Liga wird eine große Herausforderung, die ich zusammen mit meinen Teamkollegen gerne annehme“, wird Andrich in der Pressemitteilung zitiert.
Der 24-Jährige kann im Mittelfeld mehrere Positionen bekleiden. Er erhält bei Union einen Dreijahresvertrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Jens Spahn reist in den Kosovo, um Pflegekräfte anzuwerben

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU): Im Kosovo und in Albanien sei die Pflegeausbildung b…